Wir beziehen Stellung und solidarisieren uns mit der BI SchatzBoden!

Täglich müssen wir dabei zusehen, wie in ganz Deutschland beste Böden unter Hallendächern verschwinden und unsere Landschaft mit riesigen Schuhkartons zugebaut wird. Die ökologischen Folgen sind Zerstörung wichtiger Biotope, Versiegelung großer Flächen mit entsprechenden Problemen bei der Wasserführung nach Starkregen und Zunahme des LKW-Verkehrs mit allen bekannten Begleiterscheinungen. Diese Fehlentwicklung muss aufhören und deshalb unterstützen wir als Ortsverband der Grünen Hammersbach die Anliegen der örtlichen BI SchatzBoden, den weiteren Ausbau des Gewerbezentrums Limes zu verhindern!

Es kann nicht sein, dass wir alle alle sehenden Auges mittragen, was an unumkehrbarem Raubbau an Naturräumen und wertvollen Ackerflächen geschieht. Wir müssen angesichts des Klimawandels an nachhaltigen Konzepten arbeiten und zum Beispiel den Güterverkehr mit Nachdruck auf die Schiene verlegen. Die riesigen Mengen an LKW auf den Autobahnen sind schon jetzt ein ökologisches Desaster und sie werden durch den forcierten Ausbau der Logistikbranche nach diesem Modell noch kräftig zunehmen.

Wir werden voller grünem Kampfgeist dagegen vorgehen – auch wenn wir leider (noch) nicht in der Gemeindevertretung sind. Naturzerstörung im Namen der Schaffung von (vermeintlich benötigten) Arbeitsplätzen kann in Zeiten der Klimakatastrophe und Vollbeschäftigung nicht hingenommen werden. Wir stehen an einem Scheidepunkt was das langfristige Überleben der Menschheit auf diesem Planeten angeht. Das verlangt ein komplettes Umdenken und Neubewerten aller Projekte in Bezug auf Klimaschutz, Grundwasserschutz und der Artendiversität.


									
									
																	

Verwandte Artikel